Home Flipper Bump The Jump Impressionen Historie Fuhrpark Gaeste Links Kontakt Impressum
Technische Daten:
Frontlänge: 22,00 m
Tiefe: 22,40 m
Höhe: 14,00 m
Beleuchtung: 100 kW
Antrieb: 120 kW
Hersteller: Huss
Mitgeführte Fahrzeuge:
1 Wohnwagen 16,00 m
1 Mannschaftswagen 11,00 m
2 Packwagen 14,00 m
2 Zugmaschinen
Dieses außergewöhnliche, moderne und attraktive Rundfahrgeschäft lädt alle Altersgruppen zum Mitfahren ein.

In den sehr eleganten, kugelförmigen Gondeln mit Kunststoffverkleidung, Rücken- und Kopfpolstern, sowie einer auffälligen Saturnring-Beleuchtung, sind jeweils 2 Sitzmulden für je zwei Erwachsene oder Kinder vorgesehen. Auf der ca. 14 m im Durchmesser großen Radscheibe sind am Umfang die Gondeln auf den patentierten, schräg gestellten Achsen gelagert.

Die Drehzahlen können variiert werden und außerdem ist die ganze Karussellscheibe auf 50° schwenkbar. Auf Grund dieser Technik ergeben sich vielseitige Fahrabläufe. Durch Rotation, Pendeln und stetige Hubvorgänge aus den schräg gestellten Gondelachsen werden stark unterschiedliche Beschleunigungen bzw. Verzögerungen hervorgerufen, wodurch eine überaus attraktive und rasante, aber durchaus angenehme Karussellfahrt entsteht. Je nach Wunsch können die verschiedenen Fahrabläufe automatisch oder auch manuell gesteuert werden.

Der Mittelpunkt der Radscheibe wird bestimmt durch eine große, sternförmige Lichtdekoration mit sehr effektvollen Lichtspielen.
Für die bessere Publikumseinsicht und zur einfachen Be- und Entladung des Fahrgeschäftes ist der Fußbodenrundbau schräg gestellt. Großzügige, einladende Treppen gehen über die gesamte Rundfahrgeschäftbreite.

Eine ca.11 m hohe Leichtmetallrückwand mit sehr vielen Lichteffekten gibt dem Rundfahrgeschäft auch im Ruhezustand die angemessene Attraktivität.

Physikalische Analyse:
Diplomphysiker Andreas Froese hat das Spiel mit den Kräften beim “Flipper” einmal folgendermaßen analysiert:
“Bei diesem Karussell addieren sich 5 Kräfte vektoriell. Die Zentrifugalkräfte und Zentripetalkräfte überlagern einander. Gleichzeitig zieht die Gravitationskraft den Körper des Fahrgastes nach unten und die Corioliskraft wirkt in oder gegen die Drehrichtung. Die Corioliskraft (Tangentialkraft) drückt den Körper auf der Scheibe gegen die Drehrichtung. Das ist ein Gefühl, als ob man nach hinten gedrückt wird und zwar außen mehr als innen auf der Flugscheibe. Weil sich die Scheibe innerhalb 14 Sekunden aufstellt, ist der Wechsel der Kräfte enorm. Auf den Fahrgast wirkt die bis zu 5fache Erdbeschleunigung (5g), also das Fünffache seines Eigengewichtes ein.”

Alles klar? Einfach ausprobieren!